Heimatabend Siegen

20,00 

Im „Heimatabend Siegen“ erzählen die Siegener selbst die Geschichte ihrer Stadt – eine Stadt, die Vorurteilen stoisch trotzt und umso mehr Überraschungen zu bieten hat.

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Im „Heimatabend Siegen“ erzählen die Siegener selbst die Geschichte ihrer Stadt – eine Stadt, die Vorurteilen stoisch trotzt und umso mehr Überraschungen zu bieten hat. Dabei war ihr Los oft hart. 1944 trafen die Bombardements der Briten die Stadt besonders schwer, doch der Wiederaufbau ging schnell voran.

Ein Angriff ganz anderer Art hat die Stadt ähnlich erschüttert: Hanjo Seißler konfrontierte in seinem Artikel „Was ist schlimmer als verlieren? Siegen!“ im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Stadt seiner Kinderferien mit ihren dunklen Seiten. Nachdem die erste Wut verraucht war, setzten sich die Siegener hin und machten ihre Hausaufgaben. Und jetzt kommt auch noch Hanjo Seißler zum ersten Mal wieder nach Siegen – für den „Heimatabend“. Nicht nur er macht sich ein neues Bild von der alten Stadt. Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani erinnert sich an die Kindheit in seiner Geburtsstadt. Und es gibt noch viel mehr zu erzählen: Zum Beispiel vom TSV Siegen, über Jahre praktisch der FC Bayern des Frauenfußballs. Von Wünschelrutengängern auf der Suche nach defekten Wasserrohren, vom ersten vollautomatisierten Parkhaus und, und, und…

„Heimatabend Siegen“ ist eine berührende Dokumentation mit zum Teil noch unveröffentlichtem Archivmaterial und Amateuraufnahmen, gesprochen von der Siegener Kabarettistin Christa Weigand. Ein historisches Stadtportrait das seines gleichen sucht.

Medium: DVD
Laufzeit: 58 Minuten